Bürgerenergiepreis Oberbayern

buergerenergiepreis

Jeder Mensch beeinflusst mit seinem Verhalten die Umwelt. Obwohl eine gesunde Umwelt den Meisten am Herzen liegt, sehen viele Menschen ihre Möglichkeiten zu nachhaltigem Handeln im Alltag nicht. Umso wichtiger sind Vorbilder, die Umweltschutz und nachhaltigen Umgang mit Energie vorleben. Viele Energiehelden, klein und groß, bringen mit ihrem lokalen Engagement die Energiewende voran. Das Bayernwerk und die Regierung von Oberbayern machen sich jedes Jahr auf die Suche nach den Helden der lokalen Energiezukunft, um sie mit dem Bürgerenergiepreis Oberbayern auszuzeichnen. Dadurch erfahren noch mehr Menschen von den vielen Impulsen, die Bürgerinnen und Bürger setzen. In Oberbayern beginnt nun die nächste Bürgerenergiepreis-Runde, bei der uns auch in diesem Jahr wieder die Regierung von Oberbayern unterstützt.

Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an Privatpersonen, Vereine, Schulen und Kindergärten, die mit ihren Ideen und Projekten einen Impuls für die Energiezukunft setzen. Gefördert werden pfiffige und außergewöhnliche Ideen und Maßnahmen, die einen Energiebezug haben und sich mit den Themen Energieeffizienz oder Ökologie befassen. Ausgeschlossen sind Projekte von Gewerbebetrieben, die deren eigentlichen Geschäftszweck unterstützen (z. B. ein Heizungsbauer, der eine neue Wärmepumpe entwickelt hat).

Die Teilnahmebedingungen, die Online-Bewerbung und Videos der Vorjahressieger sind im Internet unter www.bayernwerk.de/buergerenergiepreis zu finden. Bewerben Sie sich für diesen Preis und zeigen Sie allen, mit welchen Ideen und Projekten Sie die Energiezukunft vorantrei-ben. Alle Bewerbungen, die bis zum 17. März 2021 hochgeladen werden, nehmen in dieser Bewerbungsrunde teil. Später eingehende Bewerbungen werden im Folgejahr berücksichtigt.
Die Gewinner werden durch eine Fachjury benannt, die auch die Höhe des Preisgeldes festlegt.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet die Projektverantwortliche des Bayernwerks, Annette Seidel, Telefon 09 21-2 85-20 82, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Vorplanung Umbau Schule Kirchweidach beschlossen

Die Vorplanung für den Umbau, die Sanierung und Erweiterung der Schule in Kirchweidach
wurde durch den VG-Rat beschlossen. Mehr dazu hier oder bei Klick auf Grafik.

Eingabeplan Kinderkrippe


Bildquelle: Planungsgruppe Strasser


Halsbach bekommt eine Kinderkrippe

Baubeginn: September 2020
Bezugsfertig: Ende 2021

Der Bau wurde im August 2019 vom Gemeinderat einstimmig beschlossen. Ein Arbeitskreis mit Gemeinderatsmitgliedern und externen Personen hat die Planung der Krippe auf den Weg gebracht und viele Gespräche mit Fachplanern geführt.

Standort des Gebäudes ist der Schulhof auf den ausgedienten Asphaltbahnen. Die Krippe wird 33 Meter lang und ist für 18 Kinder ausgelegt. In der Raumaufteilung gibt es u.a. einen großen Gruppenraum, Terrasse, Garderobe, zwei Schlafräume, Personalraum, Büro und Sanitärräume. Markant ist die Fassade mit viel Holz und Glas, die Dachkonstruktion stellt eine Gebirgskette dar. – rs

Eingabeplan Kinderkrippe


Foto: Spielhofer


Neuer Gemeinderat

Vereidigung Bürgermeister StellvertreterZum ersten Mal hat Halsbach eine Bürgermeisterin. In der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates wurden Karin Huber zur zweiten Bürgermeisterin und Gottfried Schneiderbauer zum dritten Bürgermeister gewählt.

Zum Halsbacher Gemeinderat gehören ab 1. Mai 2020:

Bürgermeister Martin Poschner
2. Bürgermeisterin Karin Huber
3. Bürgermeister Gottfried Schneiderbauer

Andreas Blüml, Peter Glonegger, Christian Freudlsperger, Johannes Obermaier, Wolfgang Pfaffinger und Martin Winklbauer jun.


Aufgabenverteilung:

Arbeitskreis Internet: Karin Huber, Wolfgang Pfaffinger und extern Rosi Spielhofer

Referate:
Jugend: Wolfgang Pfaffinger
Feuerwehr: Johannes Obermaier
Sport: Andreas Blüml
Umwelt und Verkehr: Johannes Obermaier
Vereine: Martin Winklbauer jun.

Seniorenbeauftragte: Renate Breu

Aktualisierung der Gemeinderatsseite demnächst. Foto: Vereidigung der neuen Bürgermeister-Stellvertreter im gemeindeeigenen Mitterwirtssaal mit Abstand. Bürgermeister Martin Poschner (rechts) vereidigt Karin Huber und Gottfried Schneiderbauer.
Foto: Spielhofer


Wir bauen für Kinder in Afrika

Liebe Besucher unserer Homepage!

Wie Sie vielleicht schon erfahren haben, beteiligt sich die Verwaltungsgemeinschaft mit den Gemeinden Kirchweidach, Tyrlaching, Feichten und Halsbach am bundesweiten Entwicklungshilfe-Projekt
„1000 Schulen für unsere Welt“.

Spende 2019Alle vier Bürgermeister und die Gemeindegremien unterstützen diese beispielhafte Initiative der kommunalen Spitzenverbände in Deutschland. Unter Schirmherrschaft von Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sollen Kommunen und Landkreise verschiedene Schulprojekte in den Entwicklungsländern fördern.

Treibende Kraft in Bayern ist Stefan Rößle, Landrat des Landkreises Donau-Ries. Er referierte in Halsbach im Rahmen einer Bürgermeister-Dienstbesprechung von Landrat Erwin Schneider mit allen Bürgermeistern im Landkreis Altötting. Die Schulprojekte sollen in Zusammenarbeit mit Missio München, dem Internationalen Katholischen Missionswerk, verwirklicht werden. Dies ist nur mit Spenden möglich. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass hierfür keine Steuergelder verwendet werden.

Aus voller Überzeugung unterstützt die Verwaltungsgemeinschaft ein Entwicklungshilfeprojekt in Äthiopien. Auch die Pfarrei Halsbach hat sich dieser Initiative angeschlossen. Missio München machte den Vorschlag, eine Unterkunft für Schüler zu fördern. Da die Kinder meist weit verstreut auf dem Land wohnen, ist eine Unterkunft am Schulort Voraussetzung für den Schulbesuch. Die Kosten in Höhe von 28 500 Euro sind überschaubar. Privatpersonen, Vereine, Betriebe, Institutionen, Gruppierungen – alle können einen Beitrag dazu leisten. Die Abwicklung der Spenden läuft über Missio München.

Ihre Spende kommt zu 100 Prozent dort an. Geben wir den Kindern in Äthiopien eine Chance auf Bildung!

„Pack mas o“
Bürgermeister Martin Poschner für die Gemeinde Halsbach

Hier können Sie spenden:
LIGA Bank München
IBAN DE96 7509 0300 0800 0800 04
BIC GENODEF1M05
Verwendungszweck: 1000 Schulen - Äthiopien


Informationsblatt halsbach 2020Informationsblatt der Gemeinde Halsbach

Hier finden Sie/findet ihr wichtige und aktualisierte Informationen als PDF-Download






Alarm- und Notfallplan der Gemeinde Halsbach

Die Gemeindekanzlei Halsbach ist während der Bürgermeistersprechstunde telefonisch montags von 16.00-18.00 Uhr unter 08623 606 erreichbar.
Die Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach ist während der Dienstzeiten telefonisch unter 08623 9886-0 erreichbar.

Die Öffnungszeiten der VG sind:
Montag bis Donnerstag von 8.00-12.00 Uhr, Freitag von 9.00-12.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich von 14.00-18.00 Uhr

Für Notfälle außerhalb der Dienstzeiten bieten wir Ihnen hier einen Alarm- und Notfallplan zum Download (Word.doc)


Halsbach von oben

Gottfried Schneiderbauer hat uns beeindruckende Bilder von Halsbach und Umgebung zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank hierfür.

Ballon2014 00

 


Leader ButtonVG Button