Herzlichen Glückwunsch!

Heimatpreis Oberbayern für Martin Winklbauer

Am 20. Februar erhielt Martin Winklbauer aus den Händen von Staatsminister Dr. Markus Söder den Heimatpreis Oberbayern für seine besonderen Verdienste um Kultur, Heimat und Brauchtum. Insgesamt erhielten sechs Gruppierungen diese hohe Auszeichnung. Zu dieser Ehrung lud Martin Winklbauer Familie, Freunde und Wegbegleiter zum Mitfahren nach Ingolstadt ein, manche schlüpften sogar in Theaterkostüme. Martin Winklbauer erschien als Panduren-Obrist aus dem Historienspiel "Das Schwarze Jahr". Der Abend war ausgefüllt mit Ansprache des Ministers, Podiumsdiskussion zum Thema "Heimat", Laudatio und Vergabe des bayerischen Löwen aus weißem Porzellan an die Preisträger und danach Steh-Empfang.

Laudatio: Die idyllisch gelegene Waldbühne Halsbach ist ein einzigartiger Ort der Heimatkultur mitten im Wald. Das Laientheater der Waldbühne begeistert sein Publikum mit eindrücklichen Freilicht-Theateraufführungen, meist rund um denkwürdige Momente aus der örtlichen Geschichte. Ein besonderer Höhepunkt zur Weihnachtszeit ist die Halsbacher Waldweihnacht, einer der schönsten und stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte ganz Bayerns.

Martin Winklbauer sieht diese Ehrung als Motivation und Anstoß, das eine oder andere Theater- oder Kulturprojekt zu machen und die Waldweihnacht auf der Waldbühne weiter zu entwickeln. Er widmet diesen Preis allen Personen, die ihn seit 35 Jahren auf seinem künstlerischen Weg begleitet haben oder immer noch begleiten.

Ausführlich berichtete der Alt-Neuöttinger Anzeiger am 22. Februar im Bayernteil.

Heimatpreis_01
Heimatpreis_02
Heimatpreis_03
Heimatpreis_04
Heimatpreis_05
Heimatpreis_06
Heimatpreis_07
Heimatpreis_08
Heimatpreis_09
Heimatpreis_10
Heimatpreis_11
Heimatpreis_12
Heimatpreis_13
Heimatpreis_14
Heimatpreis_15
Heimatpreis_16
Heimatpreis_17
Heimatpreis_18
Heimatpreis_19
Heimatpreis_20
Heimatpreis_21
Heimatpreis_22
01/22 
start stop bwd fwd

Text und Fotos: Rosi Spielhofer


 

Showtanzgruppe „Loquitas“ ist bereit für die Faschingssaison

„Zeitreise in Tanzschuhen“ so heißt das neue Programm der Halsbacher Showtanzgruppe „Loquitas“. Seit September trainieren 14 sportliche junge Damen an ihrem neuen Programm. Mit ihrem selbst entworfenen Outfit mit dunkelblauen Kostümen sind sie nun bereit für die Faschingssaison.

Das Programm ist ein bunter Show-Mix mit Songs aus den Jahrzehnten, beginnend mit den 1960er Jahren. Zum Einstudieren der Schrittfolgen und der Hebefiguren haben die jungen Damen viel Platz in der Turnhalle in unserem modernen Georg-Pfaffinger-Sportzentrum. Mit den Trainerinnen Daniela Neumayr und Magdalena Freudlsperger ist in den vergangenen Wochen Schritt für Schritt eine attraktive Tanzshow entstanden.

In Halsbach treten die „Loquitas“ beim Feuerwehrball am Samstag, 27. Januar und beim Sportlerball am Freitag, 9. Februar, auf. Selbstverständlich zeigen sie auch bei Faschingsbällen in der Umgebung ihre Show. Auch die Halsbacher Nachwuchsgruppe „Teenie-Loquitas“ ist bereit für den Kinderfasching und anderen Nachmittagsveranstaltungen.

Buchungen für die großen und die kleinen „Loquitas“ nimmt Betreuerin Ingrid Freudlsperger unter Telefon 08679/969384 entgegen.

Unsere Ortsfotografin Rosi Spielhofer konnte beim ersten Training mit den neuen Kostümen in der Turnhalle und bei der Generalprobe im Mitterwirtssaal dabei sein. - rs

Loquitas18_01
Loquitas18_02
Loquitas18_03
Loquitas18_04
Loquitas18_05
Loquitas18_06
Loquitas18_07
Loquitas18_08
Loquitas18_09
Loquitas18_10
Loquitas18_11
Loquitas18_12
Loquitas18_13
Loquitas18_14
01/14 
start stop bwd fwd

Fotos: Rosi Spielhofer