... Presse ...

25.03.2011 – Alt-Neuöttinger Anzeiger

Jugend hoch im Kurs  

Gemeinde Halsbach ehrt Einser-Absolventen – Jugendstiftung schüttet 6776 Euro aus

Halsbach. Die Belange der Jugend in allen Bereichen hat in der Gemeinde Halsbach einen hohen Stellenwert inne. Dies wurde auf der Bürgerversammlung mit der Ehrung der Einser-Absolventen aus Schule und Beruf sowie der Zuschuss-Vergabe von der Jugendstiftung deutlich.

Mit der Traumnote 1,2 absolvierte Wolfgang Pfaffinger den qualifizierenden Hauptschulabschluss an der Volksschule Kirchweidach und war damit auch der Beste im Landkreis Altötting. Zu den Landkreisbesten gehörte auch Stefanie Wengbauer mit der Note 1,5, ebenfalls mit dem „Quali“ an der Kirchweidacher Schule. Die Maria-Ward-Realschule in Altötting beendete Magdalena Freudlsperger mit der mittleren Reife mit Note 1,45. Ihre Ausbildungen absolvierten Julia Wengbauer zur Bäckerei-Fachverkäuferin mit Note 1,57, Monika Maier zur Bürokauffrau mit Note 1,83 und Barbara Poschner zur Kauffrau im Einzelhandel mit Note 1,71. Sabine Pfaffinger absolvierte ihre Ausbildung zur staatlich geprüften Dorfhelferin mit der Note 1,53 und ist bereits in Miesbach und Rosenheim tätig. Die Berufsoberschule in Altötting beendete Manuela Asenbeck mit der Note 1,9 und befindet sich im BWL-Studium an der FH Deggendorf. Beide konnten deshalb bei der Ehrung nicht anwesend sein.

Verbunden mit den besten Wünschen für den weiteren beruflichen Weg der jungen Leute, überreichte Bürgermeister Georg Pfaffinger als Anerkennung für diese herausragenden Leistungen die Halsbach-Münze in Silber und eine Urkunde. Wie alle Jahre legte Max Ströber, Vorsitzender der Jugendstiftung Halsbach, die Zahlen für das vergangene Jahr vor.

Schueler_2011_01
Für gute Leistungen von Bürgermeister Georg Pfaffinger (rechts) ausgezeichnet (von links): Julia Wengbauer, Barbara Poschner, Wolfgang Pfaffinger, Magdalena Freudlsperger, Stefanie Wengbauer und Monika Maier.  − Foto: Spielhofer

Aus den Zinserträgen standen 2010 für die Unterstützung der Jugendarbeit im Gemeinde- und Pfarrbereich Halsbach 6776 Euro zur Ausschüttung zur Verfügung. Gemäß den vorgelegenen Zuschuss-Anträgen erhielten der Kinder-Skikurs 1500 Euro, die Martinsbläser 2000 Euro, die Fußball F-Jugend 1000 Euro, die Ministrantenwallfahrt nach Rom und die Stockschützen je 600 Euro, die Jungschützen 500 Euro sowie die Firmlinge für die Einkehrtage 76 Euro.

<< zum Pressearchiv