... Presse ...

17.05.2011 – Alt-Neuöttinger Anzeiger

Sebastian Winklbauer neuer Chef im Burschenverein  

139 Mitglieder – Werbung um neue junge Burschen – Erhalt der Tradition

Halsbach. Die Neuwahl der Vorstandschaft stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Katholischen Burschenvereins. Einstimmig per Akklamation wurde Sebastian Winklbauer als neuer Vorsitzender gewählt. Er tritt die Nachfolge von Konrad Gröbner an, der geheiratet hatte und deshalb sein Amt zur Verfügung stellte.

Neuer zweiter Vorsitzender ist Andreas Englsperger, er löst seinen Bruder Michael ab. In den weiteren Ämtern gab es keine Veränderung. Für die Kasse bleiben Thomas Oberbuchner und Maximilian Schweighofer verantwortlich, Schriftführer bleiben Gerhard Rasch und Franz Seidl.

„Wir haben es Konrad zu verdanken, dass der Verein wiedergegründet wurde und heute so gut da steht“, Sebastian Winklbauer dankte mit einem Präsent Konrad Gröbner für sein Engagement. Im November 2008 erfolgte auf starke Initiative von Konrad Gröbner die Wiedergründung des gemeinnützigen Burschenvereins. Zweck gemäß Satzung ist die Förderung sowie die Erhaltung der Geselligkeit und Tradition in Gemeinde und Pfarrei Halsbach. Auf der Grundlage von Kameradschaft und Zusammenhalt sollen durch den Verein alte Heimatbräuche aufgegriffen und gefördert werden. Derzeit umfasst der Verein 139 eingeschriebene Mitglieder aus Halsbach und Umgebung. Davon sind 99 Aktive und 40 Passive. Als passiv gelten verheiratete Männer. Der Verein solle weiter wachsen, vor allem junge Mitglieder sollen geworben werden, ist ein großes Anliegen der Vorstandschaft. Gemäß Satzung kann jeder ledige Mann, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, beitreten. Passives Mitglied kann jeder verheiratete Mann werden.

Burschen_2011_01
Die neuen Chefs im Burschenverein: 1 Vorsitzender Sebastian Winklbauer (links) und 2.Vorsitzender Andreas Englsperger. − Foto: Spielhofer

Im Ausblick wurden einige Termine genannt mit dem Aufruf um rege Beteiligung. So wird der Burschenverein am Fest zum 125-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen/Hirten am 29. Mai teilnehmen, ebenso am Burschenfest in Surberg am 5. Juni sowie an der Fahnenweihe der Dirndlschaft Heiligkreuz am 3. Juli. - rs


<< zum Pressearchiv