... Presse ...

17.04.2010 – Alt-Neuöttinger Anzeiger

„Power Bunnys“ aus dem Halsbachtal Vizemeister in Barcelona

Fußballmädchen der JFG belegen 2. Platz bei international besetztem Jugendturnier – Nachwuchs gesucht

Kirchweidach. Was tun Mädchen in den Ferien? Normalerweise relaxen und entspannen - nicht so die Fußball-Mädchen der JFG Halsbachtal. Denn sie machten sich in den Osterferien auf den Weg nach Spanien, um an einem internationalen Jugend-Fußball-Turnier teilzunehmen.

Die Jugend-Fördergemeinschaft (JFG) Alztal-Halsbachtal-Kirchweidach e.V. ist ein eigenständiger Verein, der von den Stammvereinen FC Kirchweidach, SV Hirten und SV Halsbach unterstützt wird. Gegründet vor zwei Jahren gehören dem Verein mittlerweile 160 Mitglieder an. Am Spielbetrieb nehmen sieben Mannschaften teil. Darunter auch die B-Juniorinnen, die „Power Bunnys“, die mit ihren guten Leistungen kaum zu bremsen sind. Derzeit stehen sie in der Bezirksliga auf dem 2. Platz und sind in 24 Pflichtspielen ungeschlagen. 20 Mädchen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren, überwiegend aus allen südlichen Landkreis-Gemeinden, aber auch aus Alzgern, Unterneukirchen und aus Trostberg gehören zum Team.

Einmal im Ausland Fußball spielen, dieser Traum der Mädels ging nun in Erfüllung. In einer Ausschreibung lud die Stiftung Euro-Sportring, der weltweit größte Veranstalter für internationale Turniere mit Sitz in den Niederlanden, zum G18 Turnier „Trofeo Mediterraneo I“ in Barcelona ein. Gesagt, getan und verantwortungsvoll begleitet von den Trainern Rajmund Ernst und Oliver Baumgartl aus Hirten sowie weiteren fünf Personen ging es dann mit dem Bus auf große Fahrt.

jfg-damen_barcelona
Fußball, Strand und Meer: Die erfolgreichen „Power Bunnys“ der JFG Halsbachtal mit den Trainern Rajmund Ernst (rechts) und Oliver Baumgartl (links). (Foto: JFG)

Im Turnier im Sportpark in Tordera in der Nähe von Lloret de Mar trafen die „Power Bunnys“ auf drei deutsche, je eine dänische und schwedische Mannschaft und erkämpften sich mit einem Torverhältnis von 15:2 den Gruppensieg. Das Halbfinale gewannen sie souverän mit einem 6:0 gegen eine Mannschaft aus Köln und im Finale gegen die Schwedinnen ging es bei einem Spielstand von 1:1 ins Elfmeterschießen, das die Nordlichter knapp mit 4:3 gewannen. Dieser zweite Platz wurde aber trotzdem wie ein Sieg gefeiert. Insgesamt traten bei diesem Turnier 56 Teams aus ganz Europa an. 
„Der Abstecher nach Spanien in der Vorbereitungsphase kam uns sehr gelegen, die Mädchen sind voll motiviert, der Ehrgeiz ist gestiegen und es ist jetzt noch mehr Harmonie im Team“, erzählt Coach Rajmund Ernst. Auch für die Trainer war dieser einwöchige Event sehr lehrreich, denn sie 
hatten bei einem Trainer-Empfang von allen Mannschaften die 
Gelegenheit, sich auszutauschen. Alles in allem war „die Woche schön, aber auch stressig“, sind sich die beiden Übungsleiter einig.

Im nächsten Jahr wollen die Fußballerinnen aus Südostoberbayern wieder in diesem internationalen Turnier mitspielen und den 1. Platz einheimsen. Neben dem sportlichen Erlebnis und der Begegnung mit Gleichgesinnten war auch das ganze Drumherum zu schön. Strahlende Sonne, 22 Grad, Hotel direkt am Meer, Sightseeing sowie der eine oder andere Disco-Besuch, selbstverständlich unter Aufsicht. Um nicht nur im Wettbewerb auf dem Rasen mit voller Power eine gute Figur abzugeben, legten sich die sportlichen Girls auch noch neue Trainingsanzüge zu. Bezahlt aus eigener Tasche mit Unterstützung von zwei Sponsoren. „Fahrt und Unterkunft wurden ebenfalls selbst bezahlt“, erklärte Oliver Baumgartl. Für Ausflüge und Nebenkosten musste das Sparschwein der Mannschaft herhalten. 
Um weiterhin so erfolgreich zu sein, sucht die JFG für die nächste Saison noch Mädchen aus dem Jahrgang 1994 oder jünger, die Talent und Freude am Fußball haben. Training ist jeden Dienstag in Kirchweidach und jeden Donnerstag in Hirten, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr. - rs

Kontakt und Infos bei Rajmund Ernst, Tel.  08679/911873, Oliver Baumgartl, Tel.  08679/4738, oder im Internet unter powerbunnys.de.tl

 


 

 

<< zurück