... Presse ...

18.07.2009 – Alt-Neuöttinger Anzeiger

Mitterwirt mit 2,87 Mio. veranschlagt    

mw_akt_01Halsbach. Die bislang nicht öffentlich bekannten Gesamtkosten der Baumaßnahme Mitterwirt/Turnhalle/Stockschützenhalle offenbarte Kämmerer Marcus Hansen bei der Vorstellung des Haushaltsplans 2009 auf der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend. 
Das Gesamtvolumen der Investitionen für dieses Projekt ohne Eigenleistung im Zeitraum 2005 bis 2011 beträgt 2,87 Millionen Euro inklusive Inneneinrichtungen und Photovoltaik-Anlage. „Diese Summe reduziert sich natürlich je nach Umfang der laufenden Eigenleistungen“, bemerkte Bürgermeister Georg Pfaffinger und lobte das große Engagement der Halsbacher, die sich nahezu täglich auf der Baustelle einbringen.

Angesichts dieser Kosten wird die Rücklage in Höhe von 1,1 Millionen Euro nahezu komplett aufgebraucht und eine Kreditaufnahme von mindestens 900 000 Euro erforderlich. Die Ausgaben 2009 für das Objekt „Mitterwirt“ sind im Vermögenshaushalt mit 1,38 Millionen Euro veranschlagt. Im Gesamten schließt der Vermögenshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 1,64 Millionen Euro ab. Der Verwaltungshaushalt ist in den Einnahmen und Ausgaben mit 1,19 Millionen Euro beziffert. Nach ausführlicher Erläuterung der einzelnen Posten durch Marcus Hansen zeigte sich das Gremium mit dem Zahlenwerk einverstanden und verabschiedete sowohl den Haushaltsplan als auch die dazugehörige Satzung für 2009 einstimmig. Die Jahresrechnung 2008 wird gemäß einstimmigem Beschluss an den Rechnungsprüfungsausschuss weitergeleitet.

Zum Baustand „Mitterwirt“ informierte Bürgermeister Georg Pfaffinger, dass Mitte August die statischen Dachkonstruktionen für die Hallen geliefert werden. Bestellt wurden außerdem Trapezbleche als Dachunterschale. Angebote für die Dachoberschale aus verzinktem Stahlblech mit Kunststoffbeschichtung und Vorrichtung für die Montage einer Photovoltaik-Anlage wurden in einer kleinen Ausschreibung eingeholt.
Die Bauanträge von Martin Schöberl aus Dösham zur Errichtung einer Maschinenhalle und von Martin Perschl aus Edholz zur Errichtung eines Nebengebäudes wurden vom Gremium einstimmig befürwortet. Pfaffinger informierte über den Beginn der Erschließung des dritten Bauabschnittes im Baugebiet Moosen in den nächsten Tagen.

Zum Schluss der Sitzung nannte Pfaffinger noch zwei Termine. Zum 25-jährigen Jubiläum des Theaterstücks „Das Schwarze Jahr“ findet am Samstag, 25. Juli, um 18 Uhr ein Festakt mit Ehrengästen auf der Waldbühne statt. „Die Gemeinde als Gastgeber trägt dabei die Verköstigung“, informierte Pfaffinger. Am Mittwoch, 29. Juli, wird um 17 Uhr ein Schießstandanbieter einen Stand zur Besichtigung im Gebäude Mitterwirt aufbauen. - Rosi Spielhofer

<< zurück