... Presse ...

26.10.2009 – Alt-Neuöttinger Anzeiger

Weltklasse-Gitarrist 
zieht in den Landkreis     

Masayuki Kato hat sich in Halsbach niedergelassen

Halsbach. Liebhabern der Gitarre ist Masayuki Kato ein Begriff. Seine ungemeine Virtuosität und sensible Interpretation klassischer und zeitgenössischer Werke findet weltweit Anerkennung. Jetzt ist der Weltklasse-Gitarrist ein Halsbacher - auch wenn er zumindest noch für einige Zeit immer wieder nach Tokio pendeln muss. Dort hat er eine Dozentenstelle an der Musikakademie zu betreuen. 
Gleich am Tag nach seiner Anreise aus Tokio gab Kato am Mittwoch vor Schülern des Kurfürst-Maximilian-Gymnasiums Burghausen eine Einführung in Bau, Klangfarben und Effekte der Gitarre. Am kommenden Donnerstag, 29. Oktober, wiederholt er das Werkstattgespräch am König-Karlmann-Gymnasium. Und am Freitag, 13. November, wird er um 20 Uhr in der Aula des Kurfürst-Maximilian-Gymnasiums ein Konzert unter anderem mit Werken von Mertz, Tarrega, Albeniz und Dyens geben.

Die Karriere Katos (geboren 1947) begann 1970 mit dem Gewinn des 1. Preises beim staatlichen Rundfunk Tokio. „Ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert und sollte Bankier werden. Gleichzeitig ging ich ins Konservatorium“, erinnert sich der Neu-Halsbacher an seine künstlerischen Anfänge. Der Gitarrist Kato gewann gegen den Bankier die Oberhand. 1972 siedelte er nach Deutschland. Als Gitarrist beim Saarländischen Rundfunk finanzierte er sein Studium in Paris bei Oscar Ghiglia. Er nahm an Meisterkursen von namhaften Künstlern wie John Duarte, Joaquin Rodrigo, Narciso Yepes und Julian Bream teil.

kato_01
 

1000 Solokonzerte - 15 CDs

Der Durchbruch kam 1974 mit dem 1. Preis beim Internationalen Gitarrenwettbewerb in Mailand. Weltweit ist Masayuki Kato seither als Dozent in Meisterkursen und Juror bei Wettbewerben gefragt. Seit 1980 gab er rund 1000 Solo-Konzerte in Europa, Nord- und Südamerika sowie Japan. 15 CDs, darunter auch in kammermusikalischen Besetzungen, wurden produziert. Es folgten Notenveröffentlichungen, Rundfunk- und TV-Sendungen weltweit. Die Komponisten Carlo Domeniconi, Stefan Adam, Charlie Barnett und Burkhard Wolters widmeten ihm Werke.

Katos differenzierte und dynamische Spielweise basiert auf einer profunden Technik. Akribisch hat er nicht nur die klassischen Techniken und Methoden, sondern auch die Flamenco-Gitarre studiert und mit den Studien eines befreundeten Anatomie-Wissenschaftlers in Verbindung gebracht.

Seit 1990 leitet Masayuki Kato, der zuerst in Baden-Württemberg und die letzten drei Jahre in München als freischaffender Künstler lebte, die von Gitarrenbauer Hermann Hauser veranstalteten Gitarrenkurse im niederbayerischen Reisbach. Hauser-Gitarren werden weltweit von Gitarristen geradezu verehrt. Großmeister Andres Segovia spielte jahrzehntelang auf einem Instrument aus Reisbach. Kato übrigens auch. Er ist zudem treibende Kraft der „Hauser Foundation“, einer Organisation, die sich zur Aufgabe gemacht hat, die Kunst des Gitarrenspiels weltweit zu fördern. Kato, der jahrelang ein namhaftes japanisches Gitarrenfestival geleitet hat, organisiert nächstes Jahr in seiner Heimat einen Bach-Wettbewerb. Die Sieger werden zum Meisterseminar nach Reisbach eingeladen.

In Reisbach lernte Masayuki Kato auch Pia Seiler aus Halsbach kennen, die für ihre elfjährige Tochter Tanja einen kompetenten Gitarrelehrer gesucht hat. Wie so oft war die Liebe „schuld“ daran: Der Gitarrenvirtuose landete schließlich im Landkreis Altötting. Masayuki Kato und Pia Seiler versuchen jetzt, einen Schülerstamm von der Anfänger- bis zur Meisterklasse aufzubauen. 
„Ich glaube, die Gitarre wird in der Region einen Schub machen“, meint Katos Lebensgefährtin, die selbst unter der Endkontrolle des Meisters Anfänger ausbilden will. Bis jetzt steht nur in Halsbach ein Unterrichtsraum zur Verfügung. Nach weiteren Möglichkeiten in Burghausen und Alt-Neuötting wird Ausschau gehalten. Karten für das Konzert am 13. Oktober, an dem auch Katos Schülerin Tanja Seiler im Vorprogramm mitwirkt, gibt es in allen Geschäftsstellen des Anzeigers sowie an der Abendkasse. - fu


<< zurück