... Presse ...

19.11.2009 – Alt-Neuöttinger Anzeiger

Martin Kuchlbauer ist KSK-Vereinsmeister      

Kleinkaliberschießen der Krieger- und Soldatenkameradschaft

Halsbach. Die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft im Kleinkaliberschießen der Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) ist bei einem musikalischen Frühschoppen mit den St. Martinsbläsern unter Leitung von Helmut Unterstein im Gasthaus Aigner in Racherting durchgeführt worden. Dieser zum 23. Mal ausgetragene Vereinswettbewerb fand großes Interesse. 18 Männer und vier Frauen gingen am Schießstand der Feuerschützen in Wald/Alz an den Start.

Sieger und Vereinsmeister mit dem Gewehr wurde Martin Kuchlbauer mit 99 Ringen vor Alfons Salzeder und Stefan Rasch. Mit der Pistole war Matthäus Oberbuchner mit 80 Ringen der Beste vor Alfons Salzeder und Ludwig Rottenaicher jun.. Bei den Damen platzierte sich mit dem Gewehr Gabi Schweighofer mit 91 Ringen vor Marianne Breu und Heidi Oberbuchner. In der Kategorie „Pistole“ war Heidi Oberbuchner die einzige Teilnehmerin und erzielte 61 Ringe. KSK-Vorsitzender Simon Obermeier und Bürgermeister Georg Pfaffinger überreichten die Pokale.

Zur großen Freude der KSK-Mitglieder kam auch der aus Indien stammende Pfarrvikar Jose Chelangara zum Frühschoppen nach Racherting. „Deutschland ist ein großer Kühlschrank, euere Liebe ist die Heizung für mich“, sagte er voller Freude und dirigierte die Martinsbläser, als sie den „Kaiserjäger“ spielten. - rs

ksk_2009_01
Siegerehrung bei der Krieger- und Soldatenkameradschaft (von links): Bürgermeister Georg Pfaffinger, Alfons Salzeder, Martin Kuchlbauer, Marianne Breu, Matthäus Oberbuchner und Vorsitzender Simon Obermeier. (Foto: Spielhofer)

<< zurück